BERICHTE / FOTOS

Leonteq Biathlon Cup Elm

Verfasst von: Björn

Weil der Wettkampf erst um 13 Uhr begann, mussten wir nicht sehr früh aufstehen. Als wir in Elm ankamen, war es zum Glück nicht so kalt, wie wir erwartet hatten. Mit dem Einschiessen waren alle zufrieden, ausser meine Mutter, die nur drei getroffen hat. Die Strecke war recht flach aber trotzdem anstrengend. Sven, der zwei Fehler schoss, aber in der Loipe schnell war, wurde 10. Silas wurde trotz null Fehler direkt hinter Sven klassiert. Auch ich schoss zwei Fehler und landete dadurch in meiner Kategorie ebenfalls auf dem 10. Platz. Kjetil lief es gar nicht gut. Nach einem fehlerlosen Einschiessen traf er im Rennen nur zwei Scheiben. Deshalb wurde er am Schluss der Rangliste klassiert. Meiner Mutter lief es beim Wettkampf viel besser als beim Einschiessen. Dank einer guten Schiessleistung von acht Treffern verlor sie nur eine halbe Minute auf die Zweitletzte. Wir alle haben noch Verbesserungspotenzial in der Loipe! Alle Teilnehmer bekamen bei der Rangverkündigung ein Stück Alpkäse, eine Wurst und ein Elmer-Citro. Im grossen und Ganzen waren alle mit ihrer Leistung zufrieden.